Chronik des KGV "Am Rohns"

Ein Bild aus dem Jahre 1952

Die Chronik des Kleingärtnervereins "Am Rohns" e.V. reicht über 70 Jahre zurück. Das obere Bild stammt aus dem Jahre 1952.

Sie wird durch Bilder aus vergangenen Zeiten ergänzt werden. Alle Vereinsmitglieder werden darum gebeten, alte Bilder der letzten ca. 70 Jahre zur Verfügung zu stellen. Die Bilder werden nur kurz digitalisiert und gehen dann sofort an den Eigentümer zurück.

Wenn Sie Bilder oder Geschichten zur Chronik beitragen möchten, dann wenden Sie sich bitte an den 1.Schriftfuehrer@KGVamRohns.de.

Hermann Howe sowie den Geschäftsführer des Bezirksverbandes Franz Koch, werden die Parzellen auf der Jahreshauptversammlung am 27.02.1952 verteilen. Sie umfassen mind. 400 m². Der Pachtzins beträgt 0,04 DM pro Quadratmeter und Jahr.

Auflagen der Stadtverwaltung:

Es dürfen keine Obst- Hochstämme gepflanzt werden, um den Blick vom Hainberg auf die Stadt nicht zu stören. Die Parzellen sind nur kleingärtnerisch zu nutzen. Die Pächter sind zur Schädlingsbekämpfung verpflichtet.
Der Hauptweg muss für Bürger passierbar bleiben (deshalb sind die Zäune am Hauptweg Gemeinschaftsanlagen, für die Wegefläche ist keine Pacht zu entrichten).
Die Gemeinschaftseinrichtungen der Kolonie sind durch Umlagen und in Eigenarbeit der Mitglieder zu schaffen.
Ein Teil der Vereinsmitglieder bewirtschaftet weiterhin das Grabeland.
Die Obstgehölze werden gemeinsam bei der Baumschule Denecke in Northeim bestellt und im Oktober gepflanzt.

1953    Die Jahreshauptversammlung (JHV) am 26.01. 1953 beschließt, die Kleingartenanlage "Kolonie Dr. Dr. Howe" zu nennen, nach dem 1951 verstorbenen 1. Vorsitzenden. Er wird außerdem mit einem Gedenkstein an der Gabelung des Hauptweges geehrt.
In diesem Jahr sind alle Lauben gebaut und die Zäune am Haupt- Seitenwegen fertig. Der erste Brunnen ist eingerichtet.
Zum ersten Mal muss ein Vereinsmitglied wegen des Diebstahls von Früchten aus dem Verein ausgeschlossen werden.

1954    Der 2. Brunnen wird errichtet, beide Brunnen zusammen haben 1140,00 DM gekosten.
An der Böschung des Hauptweges werden 40 Apfel-Halbstämme der Sorten Goldparmäne und Laxton Superb gepflanzt. Die Kosten von 180,00 DM werden Umlagen erhoben.

1956    Die Hainbuchenhecke um das Vereinsgelände wird gepflanzt. Die Stadt hat die Heister zur Verfügung gestellt.
Die Satzung wird von der JHV am 11.04. 1956 endgültig beschlossen. Dabei wurde der Verein in "Am Rohns" umbenannt. Am 02.06 1956 wird der Verein in das Register des Amtsgerichtes eingetragen.

1961    Der Geschäftsführer des Bezirksverbandes Franz Koch wird Ehrenmitglied. Er hat sich außerordentlich für Einrichtung und Erhalt unserer Kolonie eingesetzt.
Der Kassierer  Schaper hat auf dem Vereinsgelände 27 Kaninchen erlegt.

1965    Die Verpflichtung zum Spritzen aller Obstbäume wird aufgegeben.

1976    Am 09.10 1976 feiert der Verein sein 30-jähriges Gründungs-Jubiläum. Auf der JHV am 23.01.1976 erfolgt die Wahl von Manfred Schulz zum 1.Vorsitzenden.

1980    In diesem Jahr erfolgt die Erneuerung des Gemeinschaftszaunes am Hauptweg.

1981    Bau des Geräte- und Gemeinschafts-Hauses in dem vom Verein gepachteten Garten Nr. 13.

1991    Eine außerordentliche Mitgliederversammlung beschließt das Verlegen einer Wasserleitung mit 3 verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten:
Anschluss in den Garten, Nutzung von Gemeinschaftszapfstellen und keine Nutzung. Die Leitung wird in Gemeinschaftsarbeit unter Beratung durch Fa. Neidel & Christian im April / Mai 1991 verlegt. Besonders eingesetzt haben sich bei den Verlegearbeiten der spätere erste Wasserwart Rudi Cyrenius und Reinhold Bahr.

1993    10 Vogel-Nistkästen aus Holzbeton werden im Gemeinschaftsgelände angebracht. Seit dem werden sie durch den 1. Schriftführer Uwe Schlösser gepflegt.

1996    Das 50-jährige Gründungs-Jubiläum wird im Vereinsgarten gefeiert. Manfred Schulz leitet zu diesem Zeitpunkt seit 20 Jahren den Verein als 1. Vorsitzender.

1999    Aufstellung der feuerverzinkten Tore am Haupt- und Hintereingang durch Fa. Paland.

Weggabelung mit dem alten Schild aus dem Jahr2002
Weggabelung mit dem alten Schild aus dem Jahr2002
 

2009    Seit dem Oktober 2009 hat der Verein eine eigene Internetseite: www.kgv-amrohns.de. Sie wurde durch den 2. Schriftführer Klaus Brandstädter aufgebaut.

2011    Am 30.06.2011 erfolgte die Kündigung der Stadt Göttingen über ca. ein Drittel des Geländes, weil der am Habichtsweg gelegene Teil der Gartenanlage, zu dem angrenzenden Gelände des Instituts für den Wissenschaftlichen Film (IWF) gehört. Das IWF war aufgelöst und das Gelände an Investoren verkauft worden.

Im November 2011 erfolgte die Aufforderung des IWF-Liquidators an den Bezirksverband der Kleingärtner (BV) die Pachtverträge zu kündigen.

Der BV antwortete am 05.12.2011, dass nach seiner Auffassung kein Kündigungsgrund nach dem BKleingG vorliege.

2012  Am 14.12.2012 beschließt der Rat der Stadt Göttingen eine Satzung über eine Veränderungssperre für den Bebauungsplan Nr. 243 „Dauerkleingartenkolonie „Am Rohns“". Diese wurde erforderlich, weil der Bebauungsplan noch nicht verabschiedet werden konnte. Damit durften bis zum 11.02.2015 keine Baumaßnahmen durchgeführt werden.

2016    Der Bauausschuss beschloss am 08.09.2016 einstimmig, dass der Bebauungsplan 243 "Dauerkleingartenkolonie Am Rohns" ausgelegt werden soll, was im Herbst geschehen sollte. Dagegen konnten Einwendungen und Bedenken bei der Stadtverwaltung vorgebracht werden, die dann bearbeitet werden müssen.

2017    Am 15.09.2017 hat der Rat der Stadt Göttingen den Bebauungsplan Nr. 243 Dauerkleingartenkolonie "Am Rohns" einstimmig als Satzung beschlossen. Der Satzungsbeschluss ist am 25.09.2017 im Amtsblatt der Stadt Göttingen bekannt gemacht worden. Damit hat der Bebauungsplan Rechtsverbindlichkeit erlangt.

Die Kleingartenanlage "Am Rohns" bleibt als Dauerkleingartenanlage für immer bestehen!

 

Die 1. Vorsitzenden des Vereins:

  • 1948 - 1949    Otto Dietrich
  • 1949 - 1951    Dr. Dr. Hermann Howe
  • 1952 - 1955    Gustav Mahrt
  • 1956 - 1957    Herbert Hill
  • 1957 - 1963    Dr. Ernst Fock
  • 1964 - 1967    Alfred Seute
  • 1968 - 1975    Walter Röthing
  • 1976 - heute   Manfred Schulz

 

 

Jahreshauptversammlung 2003
Jahreshauptversammlung 2003

 

Das Wasserteam 2009
Das Wasserteam 2009

 

Der Vorstand 2011
Der Vorstand 2011

Zusammengestellt wurde die Chronik von Dr. Uwe Schlösser zum 50-jährigen Bestehen unseres Vereins im Jahre 1996. Für das Web ergänzt und aufbereitet wurde sie seit Januar 2015 von Klaus Brandstädter.